Liebling Februar 2018

Feb_1.pngWir haben unsere beiden Jungs Kenzo und Loonie im Oktober letztes Jahr adoptiert.
Ursprünglich wurden die beiden Panther-Brüder aus Spanien gerettet, als sie noch ganz kleine Katzenwelpen waren, die viel zu früh von Ihrer Katzenmama weggenommen wurden, um sie zu verkaufen. Tierschützer haben die beiden Katerchen auf einem Autobahnparkplatz gerettet und nach Deutschland gebracht. Dort wurden sie aufgepäppelt und fanden glücklicherweise ein schönes Zuhause bei einem sehr netten Paar, wo sie 6 Jahre ein sehr gutes Leben hatten. 
Leider blieb dies aus familiären und beruflichen Gründen nicht von Dauer. Die beiden Buben wurden zwar noch sehr gut versorgt, waren aber auch arg viel alleine. Als letztlich schweren Herzens eine Entscheidung getroffen werden musste, wie es mit den Katerchen weitergehen sollte, erfuhren mein Mann und ich von ihnen. Als wir Ende 2016 unsere heiß geliebte 17jährige Tigerkatze Miezi einschlafen lassen mussten und wenige Wochen darauf unser ebenso sehr geliebter, aber auch sehr alter Mischlingshund Leo gestorben ist, war die Trauer so groß, dass wir zunächst kein neues Haustier aufgenommen haben.
Doch bereits im Sommer kam uns unser Haus sehr leer vor, so ganz ohne ein Tier-Seelchen darin. Die Nachricht, dass zwei schwarze 7-jährige Katzenbrüder ein neues Zuhause suchten, traf uns also zu rechten Zeit. Die Vorbesitzer wollten die beiden auf jeden Fall gemeinsam vermitteln und so kam es, dass wir wieder „Eltern“ wurden. Unser Haus und unsere Herzen wurden im Sturm erobert und Kenzo und Loonie sind nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. 

Liebe Grüsse von Alexandra & Familie, Neu-Ulm      3.jpg